Surrealismus

I’m Thinking of Ending Things (2020) – Experimenteller Egotrip, bewegende Seelenschau, surreales Meisterwerk
Just tell your story. Pretty much all memory is fiction and heavily edited. So just keep going. Es gibt ja > Artikel lesen
Es ist schwer ein Gott zu sein (2013) von Alexei German – Meisterwerk mit Überwältigungsstrategie
Acht Jahre Dreharbeiten, fünf Jahre Schnitt, der Wunsch etwas Episches zu erschaffen, permanent konfrontiert mit dem Unvollständigen. Es ist schwer > Artikel lesen
Surrealismus lebt! – Reality (2014) von Quentin „Mr. Oizo“ Dupieux
Ein gelbes Kuscheltier namens Flat Eric sitzt in einem pittoresken Büro am Telefon und grunzt irgendwas in den Hörer. Schließlich > Artikel lesen
Die besten surrealistischen Filme der 80er Jahre II
Surrealismus, Nummer zwei. Man kann durchaus die Behauptung vertreten, dass nach der goldenen Ära des surrealistischen Films der Surrealismus ziemlich tot > Artikel lesen
Die besten surrealistischen Filme der 80er Jahre I
Im Grunde genommen ist Kino des Surrealismus in den 80er Jahren bereits ziemlich am Ende. Mit Luis Buñuel stirbt 1983 der wohl wegweisendste Regisseur > Artikel lesen
Sequenz/Verknüpfung/Anarchie – Orphea von Alexander Kluge und Khavn
Wer Alexander Kluges Œuvre in den letzten Jahrzehnten verfolgt hat, weiß, dass er sich schon vor längerer Zeit vom traditionellen > Artikel lesen
Die besten surrealen Filme und die besten Mysteryfilme der 90er Jahre
Das Mystery-Genre war in den 90ern – ebenso wie der Surrealismus seit jeher – eine filmische Gattung die eher an > Artikel lesen
Spiritual Porn Mindfucks – Gedanken zu Gaspar Noes "Enter the Void"
Natürlich kommt man, wenn man von Gaspa Noe spricht, nicht an Irreversible vorbei… dieses zermürbende Monster von einem Film, das > Artikel lesen
Die besten surrealen Filme und die besten Mystery Filme der 2000er Jahre
Im Zuge des „The sixth Sense“-Erfolges 1999 erlebte das US-Mystery-Kino zu Beginn des neuen Jahrtausends eine wahre Blütezeit. Zahllose Filme > Artikel lesen
Virtuelle Schnitzeljagd: Rezension zu Jim Jarmuschs "The Limits of Control" (2009)
Der geheimnisvolle Fremde (Isaach De Bankolé) geht durch ein Flughafengebäude. Er trifft sich mit zwei Männern, wovon einer anscheinend der > Artikel lesen
Schlingensief-Retrospektive – „Die 120 Tage von Bottrop“ (1997)
Liebe Zuschauer! Bitte genießen sie den folgenden Film sehr laut und mit vielen Höhen! Wir danken für ihr Verständnis Sodom > Artikel lesen
Bergman, Cronenberg und Lynch in Berlin – Der surreale Horror-Kultfilm Possession
Ein polnischer Regisseur dreht mit internationalen Darstellern einen englischsprachigen Film im geteilten Berlin der frühen 80er Jahre. Was in der > Artikel lesen
Die besten Filme 2015 – The Lobster von Giorgos Lanthimos
Während im Tierreich die Fertilität üblicherweise mit dem Alter sinkt, stellen Hummer eine Ausnahme dar. Sie werden nicht nur fruchtbarer > Artikel lesen
Die besten Filme 2015: Das bizarre Sittengemälde High-Rise von Ben Wheatley
Das Konzept der Wohnmaschine reicht fast 100 Jahre zurück. Bereits in den 1920er Jahren arbeitete der französische Architekt und Künstler > Artikel lesen
Der Nachtmahr (2015) – Deutscher Genrefilm als enervierender Horrortrip
Die große Gretchenfrage des deutschen Films ist und bleibt „Wie hältst du es mit dem Genre?“. Bei allem Lob für > Artikel lesen
Die besten Filme 2016: Neon Demon von Nicolas Winding Refn
Lieber Herr Refn, Sie wie ich haben wahrscheinlich gerade ein Deja Vu. Richtig, es ist noch gar nicht so lange > Artikel lesen
Only God Forgives: Ein offener Brief an Nicolas Winding Refn
Nein, lieber Herr Refn, wirkliche Freunde werden wir in diesem Leben wohl nicht mehr. Dabei will ich Ihnen nicht einmal > Artikel lesen
Kommt Twin Peaks Staffel 3?
Die beste Nachricht – oder besser gesagt das beste Gerücht – zum Jahresbeginn kommt aus der amerikanischen TV-Serienlandschaft. Wie ich > Artikel lesen