Filme und Serien der 2010er Jahre

The Man who killed Don Quixote (2018)… Juhu, endlich. Geschafft! Oh…
Es dürfte sich um eine der schwierigsten Geburten der Filmgeschichte handeln. Und folgerichtig ist die Erleichterung erst einmal groß, dass > Artikel lesen
Bombshell (2019) – Toxische Maskulinität in der Nachrichtenzentrale
Können wir bitte einen kurzen Moment innehalten um Fox News zu kondolieren? Die haben es nämlich wirklich nicht leicht zur > Artikel lesen
Funktioniert immer noch ganz gut: Jumanji 2 – The Next Level (2019)
Zu den größten Überraschungen des Remake-, Reboot-, und Sequelwahns des letzten Jahrzehnts gehört ohne Zweifel die Quasi-Fortsetzung und Neuinterpretation des > Artikel lesen
Die versunkene Stadt Z (2016) – Anachronistisches Abenteuerkino
These 1: Es gibt zwei Arten von Abenteuerfilmen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Während die erste düster und unheimlich, oft > Artikel lesen
Cobra Kai und der amerikanische Traum
Zu den eher älteren, berühmt gewordenen, Youtube-Videos gehört ein nicht ganz fünfminütiges Video-Essay mit dem Titel The Karate Kid: Daniel > Artikel lesen
Die besten Filme 2017: Der seidene Faden von Paul Thomas Anderson
Paul Thomas Anderson gehört zu den großen Regisseuren des amerikanischen Kinos unserer Zeit, ist vielleicht sogar derzeit der einzige Regisseur, > Artikel lesen
Die besten Animationsfilme der 2010er Jahre – Die „Drachenzähmen leicht gemacht“-Trilogie
Das Duell zwischen Pixar und Dreamworks um die Vorherrschaft im animierten Kinderzimmer ist einer der großen cineastischen Kämpfe der 2000er > Artikel lesen
Mortal Engines: Krieg der Städte (2018) – Was für ein Spektakel!
Jetzt komme ich ganz schön in die Bredouille. Vor knapp zwei Jahren habe ich ziemlich überzeugt verkündet, dass der Preis > Artikel lesen
Under the Silver Lake (2018) – Morde, Puzzles und Verschwörungstheorien
Ich habe gerade, kurz bevor ich mit diesem Text begonnen habe, nach Under the Silver Lake gegoogelt. Einfach weil ich > Artikel lesen
Monos – Zwischen Himmel und Hölle (2019): Jugend, Naturzustand und Krieg
Bellum omnium contra omnes – Der natürliche Zustand des Menschen ist ein Krieg aller gegen alle. Jeder einzelne ist in > Artikel lesen
First Love (2019) von Takashi Miike – Zwischen Yakuzathriller und tarantinoesker Actionkomödie
Die Filme von Takashi Miike sind immer ein Hit or Miss. Und das wird wohl auf immer so bleiben. Gut > Artikel lesen
Spider-Man: A new universe (2018) – Mehr als der beste Animationsfilm aus dem Marvel-Kosmos…
Jeder Fan von Comicverfilmungen und Superheldenfilmen kennt die merkwürdige Geschichte rund um die Spider-Man-Filme: Ende der 90er Jahre – als > Artikel lesen
Knives Out (2019) – Endlich mal wieder ein sehenswertes Murder Mystery Puzzle
Psst… Heh, du! Ja, genau du. Bist du nicht der riesige Agatha Christie und Arthur Conan Doyle Fan, der vor > Artikel lesen
Jojo Rabbit (2019) und die Transzendenz der Hitler-Parodie
Der jüngste Film des Regisseurs Taika Waititi Jojo Rabbit (2019) ist keine Hitler-Parodie. Diese Feststellung scheint erst einmal kontraintuitiv, darf > Artikel lesen
Patti Cake$ – Queen of Rap (2017): Deutlich mehr als ein weiblicher 8 Mile
Zwei Genres, die spätestens seit den 80er Jahren oft eng miteinander verwandt sind, sind der Musikerfilm und der Sportlerfilm. Zumindest > Artikel lesen
Dystopischer Action-Spaß: Hotel Artemis (2018)
Die John Wick Trilogie hat eine Spur im aktuellen Actionkino hinterlassen, deren Folgen noch nicht ganz abzusehen sind, die aber > Artikel lesen
Die besten Filme 2019: Porträt einer jungen Frau in Flammen von Céline Sciamma
Können wir nochmal festhalten, dass das Filmjahr 2019 unfassbar stark war? Gut, 2020 war cineastisch gesehen – aus Gründen – > Artikel lesen
A Bigger Splash (2015) – Die Erotik und die dunklen Kehrseiten der Dekadenz
Kaum einem filmischen Genre wird derart viel Unrecht angetan wie dem Erotikfilm, sowohl von produktiver als auch von rezeptiver Seite. > Artikel lesen
Die besten Filme 2017: The Wild Boys von Bertrand Mandico
Also gut, reden wir über den Experimentalfilm. Ein Genre das, zumindest wenn es nach der deutschen Wikipedia geht, gar nicht > Artikel lesen
I Don’t Feel at Home in This World Anymore (2017) – Coens in XX
Die Krankenpflegerin Ruth Kimke (Melanie Lynskey) fühlt sich in dieser Welt nicht mehr zu Hause. Zurecht. Ist sie doch alltäglich > Artikel lesen
Vivarium (2019) und der Horror der Vorstadt
Wenn es nach dem US-amerikanischen Kino geht, sind die Suburbs der Ort, an dem Träume wie Menschen sterben. Ein ganzes > Artikel lesen
Es ist schwer ein Gott zu sein (2013) von Alexei German – Meisterwerk mit Überwältigungsstrategie
Acht Jahre Dreharbeiten, fünf Jahre Schnitt, der Wunsch etwas Episches zu erschaffen, permanent konfrontiert mit dem Unvollständigen. Es ist schwer > Artikel lesen
1917 (2019) von Sam Mendes – Krieg als One Shot Poesie
Irgendwo an der Nordfront Frankreichs, irgendwann während des Ersten Weltkriegs. Zwei britische Soldaten liegen unter einem Baum und schlafen. Die > Artikel lesen
Ein Experimentalist als Actionregisseur – Free Fire (2016) von Ben Wheatley
Ben Wheatley ist ein Biest. Und er ist dafür bekannt, alles andere als mainstreamtauglich zu sein. Das liegt vor allem > Artikel lesen
Surrealismus lebt! – Reality (2014) von Quentin „Mr. Oizo“ Dupieux
Ein gelbes Kuscheltier namens Flat Eric sitzt in einem pittoresken Büro am Telefon und grunzt irgendwas in den Hörer. Schließlich > Artikel lesen
Bohemian Rhapsody (2018) – Wie viel Fiktion verträgt die Realität?
Is this the real life? Is this just fantasy? Caught in a landslide, no escape from reality. Es gibt nur > Artikel lesen
Lupa of Wall Street – Rezension zu Hustlers (2019)
Es gehört in den letzten Jahren zum guten Ton der amerikanischen Rechten, sich über Filme zu beschweren, die ihrer Meinung > Artikel lesen
Old French Extremity – Der 2018er Horrorfilm Ghostland von Pascal Laugier
Unternehmen wir eine kleine filmische Zeitreise: Nachdem das Horrorgenre in den 90ern ziemlich orientierungslos vor sich hin vegetierte, kam es > Artikel lesen
Kopfschmerzen auf Zelluloid: Uncut Gems / Der schwarze Diamant (2019)
Es gibt Filme, die sind großartig inszeniert, großartig geschnitten, sie haben Tempo und der Regisseur erreicht genau das, was er > Artikel lesen
Die besten Filme 2019: Marriage Story von Noah Baumbach
Was macht man, wenn man Mitte der 2000er Jahre einen der besten Scheidungsfilme aller Zeiten gedreht hat? Zumindest Noah Baumbachs > Artikel lesen
Zwischen Thriller und Drama: Galveston – Die Hölle ist ein Paradies (2018)
Südöstlich von der texanischen Hauptstadt Austin, am Golf von Mexiko, liegt das Strand- und Naherholungsgebiet Galveston. Im 19. Jahrhundert war > Artikel lesen
Die besten Filme 2018: Capernaum – Stadt der Hoffnung
„Was aber das Leben des Einzelnen betrifft, so ist jede Lebensgeschichte eine Leidensgeschichte: denn jeder Lebenslauf ist, in der Regel, > Artikel lesen
A Prayer Before Dawn (2017) – Gefängnisdrama, Post-Actioneer, Anti-Sportfilm
Der Gefängnisfilm hat viele Gesichter. Exploitation und Sexploitation mal beiseite gelassen (Ja, ich schaue auf euch 70er) ist in dem > Artikel lesen
Zwei Seelen – Rezension zum SciFi-Drama Jonathan (2018)
Es gibt wenige Tropes, die im Mystery-Kino des frühen 21. Jahrhunderts derart überholt und übernutzt wirken wie das der gespaltenen > Artikel lesen
Smallfoot (2018) – Ein eisigartiges Abenteuer (…und ein kleiner Rohdiamant)
Die Demokratisierung des Animationsfilms hat wenig damit zu tun, dass die Konkurrenz zu den jahrelangen Monopolisten – Pixar und Dreamworks > Artikel lesen
Die Eiskönigin II (2019) – Warum die Fortsetzung von Frozen scheitert und dennoch sehenswert ist
Niemand wird bestreiten, dass Die Eiskönigin – Völlig unverfroren (2013) einer der größten Disney- und Animationsüberraschungshits der 2010er Jahre war. > Artikel lesen
Ist „Miraculous – Geschichten von Ladybug und Cat Noir“ die beste animierte Kinderserie, die es aktuell da draußen gibt?
Ja, mein Gott, wie soll ich – wenn ich schon so eine steile These aufstelle – diesen Text anders betiteln > Artikel lesen
Die besten Filme 2017: I, Tonya und das Vexierspiel der Perspektiven
Im Jahr 1994 war ich 12 Jahre alt und habe mich – ich bin versucht „selbstverständlich“ zu sagen – nicht > Artikel lesen
Die besten Science Fiction Filme 2018: Das Indie-SciFi-Drama Prospect
Der Mond, auf dem Cee (Sophie Thatcher) und ihr Vater (Jay Duplass) landen, ist wunderschön. Aber er steckt auch voller > Artikel lesen
Die besten Actionfilme der 2010er Jahre: Die John Wick Trilogy mit Keanu Reeves
Es ist nicht ungewöhnlich, dass sich ein Filmgenre mal in der Krise befindet. Und auch im Kontext unserer Retrospektiven sind > Artikel lesen
Die neue Star Wars Trilogy (2015 – 2019) – Ein abschließendes Urteil
Zwei große Serien haben das Blockbusterkino der 2010er Jahre geprägt. Dass beide Franchise-Neuinterpretationen aus dem Hause Disney kommen, ist kein > Artikel lesen
Die besten Filme 2019 – Der Oscar-Abräumer Parasite von Bong Joon-ho
Endlich! Über fünf Jahre nach dem großen Erfolg beim westlichen Publikum mit der Dystopie Snowpiercer und zwei Jahre nach dem > Artikel lesen
Ready or not – Auf die Plätze, fertig, tot (2019)
Achja, bei einer Filmrezension verhält es sich gar nicht so viel anders als bei einem Roman, einer Novelle, einem Gedicht > Artikel lesen
Corona-Soforthilfe? – Der Schacht von Galder Gaztelu-Urrutia
Menschen brauchen in Krisenzeiten Kunst, die ihnen dabei hilft, die Dinge einzuordnen. Sie brauchen Kunst, um zu verstehen, warum die > Artikel lesen
Die besten Filme 2017: Okja vom Parasite-Regisseur Bong Joon-ho
Wie politisch didaktisch darf ein Film sein, um dennoch noch als Film zu funktionieren? Wie sehr darf ein Film seinem > Artikel lesen
Und was zur Hölle sind jetzt eigentlich Post-Horror-Filme?
Poststrukturalismus, Postmoderne, Postrock, Postwestern, Post Post something… die Zeit der Poststationen sollte doch eigentlich mal so langsam vorbei sein und > Artikel lesen
Die besten Filme 2016: Hell or High Water von David Mackenzie
Zu den etwas unscheinbareren – mit wenig Erfolgsaussichten auf Gewinn – bedachten Oscarnominierungen 2017 gehörte ohne Zweifel David Mackenzie Neo-Western > Artikel lesen
Why 4 Blocks sucks… a little bit
Es ist mal wieder Zeit, eine – in diesem Fall von den Deutschen – heiß geliebte Serie ein wenig zu > Artikel lesen
Die besten Filme 2017: Dave Made a Maze (Splatter/Horror/Fantasy/Comedy-Hybrid)
Es ist nicht das erste Mal, dass ich mir Gedanken über die Folgen des Videothekensterbens für die „Direct to DVD“ > Artikel lesen
Die besten Filme 2017: The Disaster Artist von James Franco
Schlechte Filme kommen und gehen. Und manche bleiben für die Ewigkeit. Was in den 50er Jahren Ed Wood und was > Artikel lesen
Die besten Filme 2019 – Systemsprenger: Realismus und Expressivität
Benni ist neun. Benni ist unberechenbar. Benni hat einen langen Weg hinter sich, scheint aber nie irgendwo anzukommen. Und für > Artikel lesen
Die besten Horrorfilme 2019: Midsommar – Wie viel Horror steckt in Ari Asters neuestem Geniestreich?
Wir leben in goldenen Zeiten für Horrorfilmliebhaber. Seit schon längerer Zeit kommen praktisch jedes Jahr mindestens ein oder zwei Filme > Artikel lesen
Die besten Filme 2018 – Das koreanische Mysterydrama Burning
Die Menschen in der Kalahari-Wüste kennen zwei Arten von Hunger, erklärt die ebenso mysteriöse wie verführerische Haemi dem Protagonisten Jongsu, > Artikel lesen
Ad Astra (2019) – Science Fiction, Psychologie, Philosophie und Realismus
Das Ende einer Dekade lädt ja immer gern dazu ein, auf das Jahrzehnt als ganzes noch einmal zurückzublicken. Schauen wir > Artikel lesen
Die besten Filme 2018/2019: Destroyer – Nicole Kidman als Badass-Cop
Nicole Kidman gehört nicht unbedingt zu den Schauspielerinnen, denen man eine abgefuckte Rolle zutrauen würde. Dass sie eine großartige Charakterdarstellerin > Artikel lesen
Die besten Filme 2019: The Lighthouse
Should pale death, with treble dread, make the ocean caves our bed, God who hears the surges roll, deign to > Artikel lesen
Die besten Filme 2018: Border von Ali Abbasi
Fast 100.000 Kontrollen von Menschen und Gütern führt die schwedische Zollbehörde Tullverket jährlich durch. Sie kassiert Zollabgaben und vereitelt den > Artikel lesen
Netflix-Filmempfehlung: Der Mann ohne Gravitation (2019)
Es gibt ein Subgenre im Bereich der romantischen Komödie oder des romantischen Dramas, das sich nicht erst seit Twilight großer > Artikel lesen
Raw (2016) – Die böse Twilight-Zwillingsschwester
Ja, okay… so ein bisschen irreführend und clickbaity ist der Titel dieser Rezension ja schon. Passt damit aber auch hervorragend > Artikel lesen
Rezension zu The Hole in the Ground (2019)
Das Kind (James Quinn Markey) sitzt da und schaufelt einfach nur Spaghetti in sich hinein. Schlürfend, gierig aufziehend, so wie > Artikel lesen
Kritik und Analyse zu Joker (2019) – Comicverfilmung als New Hollywood Thrillerdrama
Früher war alles besser. Da durften Regisseure noch Filme gegen den Strich des klassischen Hollywood-Erzählkinos bürsten, durften harte und ungewöhnliche > Artikel lesen
Alita Battle Angel (2019) – Wenn Robert Rodriguez auf James Cameron trifft
James Cameron ist so ein bisschen der Bono der Filmwelt. Gerne mit politischer Botschaft unterwegs, sind seine Werke immer ein > Artikel lesen
Blade Runner 2049 (2017) – Reminiszenz und Neuorientierung
Blade Runner (1982) gehört nicht zu den Filmen, von denen – über 30 Jahre nach Veröffentlichung – unbedingt eine Fortsetzung > Artikel lesen
Die besten Filme 2016: Moonlight von Barry Jenkins
Es ist der Strand Miamis, der alles in dem Triptychon Moonlight (2016) zusammenhält. Drei Schlüsselszenen sind es, die an diesem > Artikel lesen
Die besten Filme 2017: Das baskische Historiendrama „Handia“ (Giant)
Größe ist relativ. In der Wirklichkeit wie im Film. Ein Historienepos kann pompös, kraftmeierisch und atemberaubend daherkommen, in seinem Inneren > Artikel lesen
Die schönsten Filme 2016: Swiss Army Man
Eines der schönsten sprachlichen Memes des englischsprachigen Internets (Originalherkunft leider nicht so leicht ermittelbar): „Tell someone you love them today, > Artikel lesen
It Chapter One (2017) – oder, wie leicht es manchmal ist, bei den besten Horrorfilmen des Jahres zu landen
Ach ja, es hätte so schön werden können… Wenn es einen Roman gibt, der eine zweite Verfilmung verdient hat, ja > Artikel lesen
Die besten Filme 2018 – Climax von Gaspar Noé
Nach wenigen Minuten in seinem neuen Film Climax (2018) gibt Gaspar Noé dem Publikum bereits die Möglichkeit zur Flucht. Kaum > Artikel lesen
Die besten Horrorfilme 2017 – It Comes at Night
Wenn etwas nachts kommt, dann ist es vor allem die Dunkelheit. Vielleicht auch die Einsamkeit, die quälende Beschäftigung mit sich > Artikel lesen
Ich seh Ich seh (2014) – Post Horror made in Austria
Es ist nicht so, dass wir Mitteleuropäer Genrekino nicht könnten, wir tuen es einfach zu selten. Es gibt eine gewisse > Artikel lesen
Liebe – Glaube – Hoffnung – Die Paradies-Trilogie von Ulrich Seidl
Ulrich Seidl gehört zu den letzten großen Avantgardisten des deutschsprachigen Kinos, er ist ein Extremist mit Kamera, der hinter nacktem, > Artikel lesen
Der Babadook (2014) – Post-Horror-Camouflage
Gehen wir mal kurz davon aus – und es spricht einiges dafür – dass die Kategorie Post Horror wirklich eine > Artikel lesen
Once upon a time in Hollywood… – Quentin Tarantino der Märchenonkel
Once upon a time… Der Titel von Quentin Tarantinos – nach selbstgewählter Zählweise – neuntem Film sagt bereits, wohin die > Artikel lesen
Die besten Filme 2017: A Ghost Story
Der Philosoph und Filmtheoretiker Gilles Deleuze arbeitet in seinen Werken Kino I und II mit den Konzepten des Bewegungsbildes beziehungsweise > Artikel lesen
Jurassic World: Fallen Kingdom (2018) – Herrlich alberner Blockbustertrash
Das amerikanische Blockbusterkino der letzten fünf wenn nicht sogar zehn Jahre war fest in der Hand von Marvel. Natürlich gab > Artikel lesen
Die besten Horrorfilme 2019: Us/Wir von Jordan Peele
„Doppelgänger“, ein Wort, das aus dem Deutschen stammt und es in zahllose andere Sprachen geschafft hat. Von den Gebrüdern Grimm > Artikel lesen
Die besten Filme 2018: Mid90s von Jonah Hill
Laut der 20-Jahr-Regel für kulturelle Revivals bewegen wir uns in Zyklen von ungefähr – oder ziemlich genau – 20 Jahren, > Artikel lesen
Kurzrezensionen Die Haut in der ich wohne, Womb, Wrecked
Dreimal das Sujet Identität, jedes Mal auf vollkommen andere Weise verarbeitet: Während der Film von Pedro Almodóvar Die Haut in der > Artikel lesen
Die besten Filme 2019: Yesterday mit und ohne die Beatles
Ein beschaulicher Tag in der kleinen englischen Stadt Lowestoft. Der erfolglose Musiker Jack Malik (Himesh Patel), der vor kurzem von > Artikel lesen
Die besten Horrorfilme 2017: mother! von Darren Aronofsky
So wirklich leicht hat es Darren Aronofsky einem nie gemacht, ihn einfach zu mögen. Dafür hat er sich seit jeher > Artikel lesen
…Wie im Himmel so auch auf Erden. – Rezension zu „The Tree of Life“ von Terrence Malick (2011)
Der Pathos, der Ästhetizismus und das Epische haben Einzug gehalten im internationalen Arthaus-Kino. Einen großen Anteil daran dürfte unter anderem > Artikel lesen
Feuerwehrmann Sam – Wie eine Kinderserie sehr viel richtig und zugleich sehr viel falsch machen kann
Fireman Sam (1987 – heute) ist ein Phänomen. Und zwar eines, das jemand der keine Kinder hat, zumindest in Deutschland > Artikel lesen
Rezension zum 2019er Oscar Bait Successor Green Book
Direkt ins Deutsche übersetzt bedeutet to bait so viel wie ködern. Ein Oscar Bait Movie ist ein Film, der – > Artikel lesen
Rezension zu Black Mirror, Staffel 5 (2019)
Zum größten Teil boten bis dato alle Black Mirror Staffeln großartige TV-Unterhaltung. Das „Zum größten Teil“ muss hier allerdings betont > Artikel lesen
Apokalyptische Kurzrezensionen: Extinction, A Breath Away, Good Omens
Drei Mal Endzeit, drei Mal Ende der Welt bitte; und zwar in sehr unterschiedlichen Variationen. Also was haben die letzten > Artikel lesen
Really Fucked Up Super Heroes – Rezension zu „Super“ von James Gunn (2010)
Zu den Filmen, die mich zu Beginn der 2010er am meisten enttäuscht haben, gehört auf jeden Fall die halbgare, möchtegerncoole > Artikel lesen
Die besten Thriller 2017: The Killing of a sacred Deer von Yorgos Lanthimos
Stark aber arrogant, so wird Agamemnon in der griechischen Mythologie beschrieben: Oft impulsiv und herrisch, aber auch jemand, der es > Artikel lesen
Die besten Horrorfilme 2018: Das Suspiria-Remake von Luca Guadagnino
Der ungewöhnliche, gegen den Strich gebürstete Horrorfilm boomt derzeit gewaltig. Nein, an dieser Stelle werde ich mich nicht schon wieder > Artikel lesen
Netflix-Filmempfehlung: See you yesterday (2019)
Das tolle an den Netflix-Filmproduktionen ist: Egal ob sie mal mehr oder mal weniger gut gelingen, zeigt sich an ihnen > Artikel lesen
Die besten interessantesten Horrorfilme 2018: Mandy mit Nicolas Cage
Vor kurzem hatte ich ein Gespräch mit einem guten Freund, in dem dieser mich daran erinnerte, dass ich wohl einst > Artikel lesen
Marry Poppins im 21. Jahrhundert: Rezension zu Jason Reitmans Tully (2018)
Vor 55 Jahren kam ein Musical-Märchen in die Kinos, dass nicht nur sein Publikum verzauberte, sondern dessen Titelfigur darüber hinaus > Artikel lesen
Die besten Filme 2018: Blackkklansman
Über 30 Jahre dauerte es, bis der ehemalige Undercover-Polizist Ron Stallworth mit den Erinnerungen an seine Arbeit an die Öffentlichkeit > Artikel lesen
Kurzrezensionen 2011: Harry Potter und die Heiligtümer des Todes 2, Super 8, Planet der Affen: Prevolution
Pfff… Wer geht schon im August ins Kino…? Hallo! Hier. Ich natürlich. Wenn schon das Wetter nicht viel hermacht, so > Artikel lesen
Die besten Horrorfilme 2017: The Autopsy of Jane Doe
Dem Mainstream-Erfolg der Conjuring-Reihe und der Verliebtheit des Feuilletons in den so genannten Post Horror sei Dank: Das Genre boomt > Artikel lesen
Alles auf Ende – Rezension zu Avengers: Endgame
Nach 21 Filmen kann man ohne Zweifel konstatieren: Das MCU ist wahrscheinlich das größte cineastische Universum, das je existierte. Da > Artikel lesen
Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer – Michael Endes Buch (1960) vs. Augsburger Puppenkiste (1976) vs. Kinofilm (2018)
Mein erster Kontakt mit den Figuren Jim Knopf, Lukas dem Lokomotivführer, ihrer Lokomotive Emma sowie den anderen Charakteren aus Lummerland, > Artikel lesen
Kurzrezensionen: Wer ist Hanna?, The Human Centipede (First Sequence), Die Tür
Tja, wer bei diesem Wetter seine Zeit mit Filmen vergeudet, ist natürlich selbst schuld… Umso ärgerlicher, wenn das bemusterte Material > Artikel lesen
Netflix-Serienempfehlung: The Umbrella Academy, Staffel 1
Netflix ist ja gerade (gezwungenermaßen) so ein bisschen dabei, in seinem Marvel Universum aufzuräumen. Konkret heißt das: Es wird gecancelt, > Artikel lesen
Netflix-Filmempfehlung: Velvet Buzzsaw – Die Kunst des toten Mannes (2019)
In der Dialektik der Aufklärung (1944) nutzen Max Horkheimer und Theodor W. Adorno den Begriff der Kulturindustrie um die Entwicklung > Artikel lesen
Filmabriss: Source Code, Paul – Ein Alien auf der Flucht, Wir sind die Nacht
Es gibt mal wieder ein paar neue – und weniger neue – Kinofilme, die durch unseren Filmriss gejagt gehören. Im > Artikel lesen
Netflix-Kurzrezensionen: Fyre: The Greatest Party That Never Happened, Tau, IO,
Während Netflix, was Serien betrifft, schon seit längerem einfach mal eine Institution ist, stehen sie bei Filmen immer noch für > Artikel lesen
Nerdfilm-Kurzrezensionen: Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt, Sucker Punch, Kick-Ass
Üblicherweise kommen die Filme bei den Kurzrezensionen ja aus den verschiedensten Genres und haben keinen direkten Zusammenhang untereinander. Das ist > Artikel lesen
Get Out und die Repolitisierung des Horrorgenres
Nachdem der Horrorfilm in der Frühzeit des Kinos – und ein gutes Stück darüber hinaus – ein sehr beliebtes Genre > Artikel lesen
Kurzrezensionen: Greenberg, Unknown Identity, Frozen
Noch ein paar Filme, die ich in letzter Zeit gesehen habe. Auch alles andere als hochaktuell. Greenberg wollte ich schon > Artikel lesen
Kurzrezensionen: Bedways, Daybreakers, Für immer Shrek, Rampage
Zeit für einen weiteren kleinen Filmabriss: Dieses Mal mit dem spröden Independent-Sexdrama Bedways, dem überraschend gefälligen Vampirthriller Daybreakers, einem vermeintlich > Artikel lesen
Westernwestern – „True Grit“ von den Coens
Jetzt habe ich es also doch noch geschafft. Nachdem mir von mehreren Freunden eine Enttäuschung prognostiziert wurde, nachdem ich (warum > Artikel lesen
Eine kleine M. Night Shyamalan Retrospektive: Oder, warum Filmemacher manchmal am besten sind, wenn sie in Fesseln liegen
Im Jahr 1995 präsentierten die Regisseure Lars von Trier und Thomas Vinterberg auf einer Konferenz anlässlich des 100. Geburtstags des > Artikel lesen
Der beste Liebesfilm 2017: Call be my your name oder ein Lob des Eskapismus
Mit A Bigger Splash (2015) hat Luca Guadagnino wohl einen der am meisten unterschätzten Filme der letzten Jahre gedreht. Versteckt > Artikel lesen
Rezension zu Vollblüter – Thoroughbreds (2018)
Teenager als Protagonisten haben im Kino des 21. Jahrhunderts eine beachtliche Renaissance erlebt. Dem Vorreiter Hunger Games nachhechtend erschienen in > Artikel lesen
Kurzrezensionen: Revanche, Buried, Megamind, Wall Street 2, Hot Tub Timemachine
Bevor die ganz unter den Tisch fallen… ein paar Filme unter der Prämisse „Was habe ich in letzter Zeit so > Artikel lesen
Rezension zum Netflix-Horrorfilm Bird Box
Netflix-Filme… und man weiß immer noch nicht so ganz, woran man ist. So ein klassisches Hit or Miss eben. Eine > Artikel lesen
Really that bad? – Rezension zum Razzie-Abräumer „Die Legende von Aang“
Verlacht, verhöhnt, verrissen, von James Cameron den Titel geklaut bekommen, für rassistisch befunden und schließlich mit einem ganzen Sack voller > Artikel lesen
Rezension zu Schloss aus Glas (2017)
In ihrem 2005er autobiographischen Roman The Glass Castle verarbeitet die Autorin Jeannette Walls Episoden ihrer Kindheit, die vor allem von > Artikel lesen
Avengers Infinity War – Und der Preis für das größte Spektakelkino geht im Jahr 2018 an…
…Marvel. Natürlich wieder Marvel. Wie sollte es auch anders sein. Ganz ehrlich, hat irgendwer etwas anderes erwartet? Seit dem großen > Artikel lesen
Kill List (2011) – Ein düsterer, gnadenloser Genrehybrid
Mal so ein kleines Rezensenten-Geständnis: Ich liebe die Kategorisierung Genre-Bastard, genauso wie ich Filme liebe, die in diese Kategorie fallen. > Artikel lesen
Direct to DVD/BluRay Geheimtipp: Colossal von Nacho Vigalondo
Manchmal muss man sich doch ganz schön an den Kopf fassen, welche charmanten Filme in Deutschland keinen ordentlichen Kinorelease spendiert > Artikel lesen
Die besten Actionfilme 2017 – Baby Driver von Edgar Wright
Hand aufs Herz: Das US-Actionkino steckt schon ein bisschen in der Krise. Abgesehen von den konstant guten Marvel-Überfliegern (die wiederum > Artikel lesen
Mary Poppins Returns (2018) – Can you Imagine that? And a Spoonful of „mehh!“
Disney ist derzeit durch und durch im Fortsetzungs-, Reboot- und Fanservice-Rausch. Nachdem sie Star Wars revitalisiert haben und nachdem sie > Artikel lesen
Genre-Döner mit Alles (und scharf) – Rezension zum deutschen Genrebastard „Schneeflöckchen“
Ist der deutsche Genrefilm tot? Hat er je gelebt? Oder ist er vielleicht einfach noch nicht geboren worden? Ist er > Artikel lesen
Die besten Filme 2017: Lady MacBeth
Lady MacBeth gehört wohl zu den spannendsten und zugleich furchteinflößendsten Figuren, die William Shakespeare jemals erdichtet hat. Die Lady Macbeth > Artikel lesen
Die besten Filme des Jahres 2017: Dunkirk von Christopher Nolan
Das so genannte Wunder von Dünkirchen gehört zu den ersten großen optimistischen Narrationen der Briten im Zweiten Weltkrieg. Unter großer > Artikel lesen
Tucker & Dale vs. Evil – Oder: „Don’t fuck with nice Rednecks!“
Anstatt dich über Altersgrenzen  Gedanken zu machen, sollten die FSK und MPAA  mal lieber über wirklich sinnvolle Ratings nachdenken. Wie > Artikel lesen
Hol’s der Teufel! – Rezension zur Shyamalan-Produktion „Devil“
Teufel auch! Es ist ja nicht unüblich, dass Filme rund um den Belzebub, dessen Vorkommen prominent platzieren, aber so direkt > Artikel lesen
Carrie Light – Rezension zum skandinavischen Mysterydrama „Thelma“
Im Zuge des Twilight- und Hunger-Games-Booms hat sich schon seit einigen Jahren das Genre des partiell romantischen, partiell mystischen, partiell > Artikel lesen
Ballettdrama/ Psychothriller/ Bodyhorror – „Black Swan“ von Darren Aronofsky
Verdammt noch eins! Ich war mir sicher, ich würde diesen Film lieben oder hassen. Ich war mir sicher ein Mittelding > Artikel lesen
Rezension zu Professor Marston and the Wonder Women
Der Versuch DCs ein Cinematic Universe – ähnlich den Marvel-Filmen – aufzubauen, ist bisher weder bei Kritikern noch bei Zuschauern > Artikel lesen
Die besten Filmdramen 2017: Three Billboards Outside Ebbing, Missouri
In den USA sind spätestens seit dem Wahlkampf Donald Trumps im Jahre 2016 alle Augen auf das so genannte Heartland > Artikel lesen
Die besten Thriller des Jahres 2017: A Beautiful Day / You were never really here
Nicht nur – aber auch – in Blockbustern, nicht nur – aber auch – in Serien, nicht nur – aber > Artikel lesen
Eiskalter Mummenschanz – Rezension zum besten (?) Horrorfilm des Jahres: Hereditary
Selten in den Jahren zuvor waren sich Horrorfilmfreunde und Kritiker derart einig: Noch bevor das Kinojahr zu Ende geht, eigentlich > Artikel lesen
Virtueller Zauber – Rezension zu Steven Spielbergs Ready Player One
Es ist ein beliebtes Narrativ der Nerdkultur, in irgendeiner Form zur kulturellen Avantgarde zu gehören: Die dummen Mainstreamschafe sind halt > Artikel lesen
50’s, Pulp und Psychiatrie – Martin Scorseses "Shutter Island"
Martin Scorsese gehört zu jenen Regisseuren des New Hollywood, die sich ohne großen Qualitätsverlust in die 80er, 90er und schließlich > Artikel lesen
Die besten Filme des Jahres 2017: Lady Bird von Greta Gerwig
Ganz schön lange hat es gedauert, bis Greta Gerwigs Ladybird seinen Weg in die deutschen Kinos fand. In den USA > Artikel lesen
Überraschend gut – Jumanji: Willkommen im Dschungel (2017)
In einer Liste von „Filmen, die nun wirklich kein Remake brauchen“ würde Jumanji (1995) vielleicht nicht ganz oben stehen, vorhanden > Artikel lesen
Rezension zu Happy Deathday (2017)
Es gibt eine sehr bezeichnende Stelle in Happy Deathday (2017), praktisch gegen Ende des Films: Dort wird nämlich von einer > Artikel lesen
Die besten Filme 2017: Der Mysterythriller Personal Shopper
Es ist, wie es ist: Wenn du als Schauspieler oder Schauspielerin im falschen Kontext berühmt wirst, hast du es verdammt > Artikel lesen
Die andere Seite der Hoffnung (2017) von Aki Kaurismäki – Die Utopie am Rande
Der finnische Regisseur Aki Kaurismäki gehört zu den letzten großen sozialen Romantikern und Utopisten des europäischen Kinos. Seit den 90ern > Artikel lesen
Die besten Filme 2016: I am not a serial killer – Und der ewige Kampf Böse gegen Böse
2016 war ein gutes Jahr für die Verknüpfung von Horror und Young Adult Drama. Unter anderem mit dem folkloristischen Antimärchen > Artikel lesen
Die besten Filme 2016: Nocturnal Animals
Okay, gleich mal eine Art Offenlegung: Ich musste Tom Ford googlen. Bei Nocturnal Animals (2016) handelt es sich zwar um > Artikel lesen
Die besten Filme 2015 – The Lobster von Giorgos Lanthimos
Während im Tierreich die Fertilität üblicherweise mit dem Alter sinkt, stellen Hummer eine Ausnahme dar. Sie werden nicht nur fruchtbarer > Artikel lesen
Die besten Filme 2015: Das bizarre Sittengemälde High-Rise von Ben Wheatley
Das Konzept der Wohnmaschine reicht fast 100 Jahre zurück. Bereits in den 1920er Jahren arbeitete der französische Architekt und Künstler > Artikel lesen
Der Nachtmahr (2015) – Deutscher Genrefilm als enervierender Horrortrip
Die große Gretchenfrage des deutschen Films ist und bleibt „Wie hältst du es mit dem Genre?“. Bei allem Lob für > Artikel lesen
Die besten Horrofilme 2016: The Witch – Horror als folkloristische Tragödie
Das mythologische Erbe des Christentums hat dem Horrorfilm einen großen Fundus an Motiven und Schreckensbildern hinterlassen, durchaus auch problematische. Denn > Artikel lesen
Die besten Filme 2016: Neon Demon von Nicolas Winding Refn
Lieber Herr Refn, Sie wie ich haben wahrscheinlich gerade ein Deja Vu. Richtig, es ist noch gar nicht so lange > Artikel lesen
5 Zimmer Küche Sarg und die albernen Seiten des Vampirmythos – What We Do in the Shadows (2014)
Wenn es um die am meisten vergessenen Vampirfilme des 21. Jahrhunderts geht, kommt mir am ehesten die deutsche Indie-Mockumentary Kevin > Artikel lesen
Inherent Vice (2014) – Wenn Paul Thomas Anderson auf Thomas Pynchon trifft…
Ja mei, das ist schon ein bisschen so etwas wie eine US-Traumhochzeit: Thomas Pynchon, großer amerikanischer Autor und großes amerikanisches > Artikel lesen
Frank (2014) – Eine Ode an die experimentelle Musik
Die Bühne ist ebenso düster wie die ersten musikalischen Töne, die auf ihr erklingen. Wir sehen vier Gestalten versteckt hinter > Artikel lesen
Der Slow Burner „It follows“ – Horrorkino wie es öfter sein sollte
Es ist ja so, egal wie man es dreht und wendet: Die Hauptaufgabe eines Horrorfilms besteht darin, sein Publikum zu > Artikel lesen
Rezension zu True Story (2015)
Die literarische Reportage ist Fluch und Segen des Journalismus unserer Zeit: Gelingt sie, ist sie eine großartige Verbindung von Faktenbasiertem, > Artikel lesen
Die besten Filme 2014: Force Majeure – Höhere Gewalt, traditionelle und dekonstruierte Rollenbilder
Gott oh Gott, wo sind wir da nur reingeraten! Wir hätten ja eigentlich ahnen müssen, als die Dekonstruktivisten und Postmodernen > Artikel lesen
Kurzrezensionen (Science Fiction, 2014): Under the Skin, Elysium, Edge of Tomorrow, Transcendence
So es ist mal wieder an der Zeit für einen kleinen Filmabriss, der sich tatsächlich konsequent aktuellen Filmen widmet: 2014 > Artikel lesen
Predestination (2014) – Zeitreisendes Rätselraten
Es gehört mit Sicherheit zu den nervigsten Plattitüden von Rezensionen, wenn sie eifrig verkünden, dass von dem rezensierten Film bloß > Artikel lesen
Die besten Filme 2014: Paddington – Die perfekte Kinder- und Familienunterhaltung
Die 2010er sind eine gute Zeit für Kinder- und Familienfilme. Und doch gibt es eine nicht zu leugnende Lücke: Filme > Artikel lesen
Why House of Cards sucks… a little bit
Serien-Sucker Artikel Nummer 4. Nach The Walking Dead, American Horror Story und Game of Thrones muss dieses Mal das politische > Artikel lesen
SciFi-Kurzrezensionen: The Congress, Interstellar, Young Ones, Apollo 18, Alles eine Frage der Zeit
Zum Start von 2015 und Rückblick auf das vergangene Jahr, noch einmal Science Fiction satt. Nicht alle der hier rezensierten Filme stammen > Artikel lesen
Ich bin ein Akademiker, holt mich hier raus! – Zum Start des Dschungelcamps 2015
Bei unserem Fernseher sind die Sender verstellt: Einmal komplett durcheinandergewürfelt in einer Reihenfolge, in der wohl kein deutscher TV-Zuschauer seine > Artikel lesen
The LEGO Movie (2014) – Viel besser, als er eigentlich sein sollte…
Nein, wirklich jetzt! Es gibt eine klare Regel, was Filme betrifft, die nur als Vehikel dienen, um ein Produkt zu > Artikel lesen
Die besten Filmszenen 2014
Drüben bei pewpewpew hat Sascha seine liebsten Filmmomente 2014 aufgelistet und irgendwie scheint mir das eine gute Art zu sein, > Artikel lesen
Zombiefilm-Kurzrezensionen: The Returned, Ben & Mickey vs. the Dead, Mutants, World War Z, White Zombie
Genau so schwer wie seine Protagonisten ist das Genre des Zombiefilms totzukriegen. Nach dem großen Revival der 2000er Jahre und > Artikel lesen
Les Revenants / The Returned – Review, Staffel 1 (2012)
Seit der ersten Staffel der Sopranos und der daraus resultierenden, tatsächlich überwältigenden, Welle an fantastischen Tripple A Serien aus den > Artikel lesen
Kurzrezensionen: Her, Lucy, The Wolf of Wall Street, Planet der Affen: Revolution
Zweimal Kino, zweimal DVD. Zweimal Scarlett Johansson, zweimal Affengesichter (Sorry Leo). Gleich drei große Regie-Namen – Spike Jonze, Luc Besson, > Artikel lesen
Why American Horror Story sucks… a little bit
Verdammt nochmal, ich liebe diese Serie! Ich liebe, liebe, liebe sie! American Horror Story gehört für mich zu den großen > Artikel lesen
Die Eiskönigin – Völlig unverfroren (2013) – Disneyfeminismus, Musicalterror und leuchtende Kinderaugen
Die vier wesentlichen Fragen bei der Rezeption von Disneys Animationsüberflieger Frozen (2013) – okay ins Deutsche übersetzt mit Die Eiskönigin, > Artikel lesen
Kurzrezensionen: Captain Phillips, 12 Years a Slave, Snowpiercer, Trance – Gefährliche Erinnerung
Unbedingt mal wieder Zeit für einen aktuellen Filmabriss… Irgendwie tut es mir derzeit um so ziemlich jeden Film leid, den > Artikel lesen
Game of Thrones: Recap, Staffel 4
01So jetzt aber noch schnell, bevor der Serienherbst eingeleitet wird, ein paar Gedanken zur vierten Staffel von Game of Thrones. > Artikel lesen
Lass das mal den Papa machen! – Rezension zu „Stromberg – Der Film“
Nicht Lars von Triers neuster provokanter Streich Nymphomaniac, nicht das abgefeierte und mit Preisen überhäufte American Hustle und auch nicht > Artikel lesen
RemakeORama: Evil Dead, RoboCop, Oldboy, Maniac
Es ist kein großes Geheimnis, dass der Traumfabrik in den letzten Jahren doch das eine oder andere Mal die kreativen > Artikel lesen
What A Fuck!? – Lars von Triers Nymphomaniac I
Mit dem Nymphomaniac Zweiteiler kommt Lars von Triers so genannte Depressions-Trilogie zu einem Abschluss. Da es bei dem Dogma95-Initiator und > Artikel lesen
Turn into something beautiful – Boyhood von Richard Linklater
Zu Beginn von Boyhood sehen wir den sechsjährigen Mason im Gras liegen und in den Himmel schauen, während Yellow von > Artikel lesen
Kurzrezensionen: The Master, Side Effects, Häppchenweise
Ich habe zwar mit dem Jahr 2012 filmtechnisch immer noch nicht abgeschlossen – und dementsprechend warten hier noch sehr viele > Artikel lesen
Why The Walking Dead sucks… a little bit
Also dann… Auf zum Walking Dead Rant! Beim zweiten Artikel dieser Art ist es vielleicht ein bisschen verfrüht von einem > Artikel lesen
Why Game of Thrones sucks… a little bit
Diese verdammten Wetterwechsel schlagen ganz schön auf meine Stimmung, lassen mich sogar ein bisschen griesgrämig werden. Was gibt es also > Artikel lesen
SciFi-Kurzerezensionen: Gravity, Oblivion, Ender’s Game, Pacific Rim
Jau… mal wieder die Zeit gefunden ein paar – in irgendeiner Form zusammenpassende – Filme, die ich in den letzten > Artikel lesen
Breaking Bad S05e16: Felina – The Final Catharsis
Also dann… ich schulde – wie mir jetzt schon mehrfach zugetragen wurde – der Welt noch ein Recap der letzten > Artikel lesen
Breaking Bad S05e15: Granite State – The End is pending
Wenn es etwas gibt, was Breaking Bad spätestens seit Staffel 2 praktisch bis zur Perfektion beherrscht, dann ist es das > Artikel lesen
Breaking Bad s05e14: Ozymandias – Die große Tragödie
Eine Schockstarre scheint sich über die Breaking Bad Fans gelegt zu haben… Im Gegensatz zu den Vorwochen lassen Recaps und > Artikel lesen
Breaking Bad s05e13: To’hajiilee – Unberechenbarkeiten und Genresprünge
Okay, sprechen wir kurz darüber, warum wir Breaking Bad lieben. Denn so sehr sich die ganzen Fans auch darüber einig > Artikel lesen
Breaking Bad s05e12: Rabid Dog – Cliffhanger-Possen und bürgerliche Trauerspiele
Es ist merkwürdig: Da lobt man Breaking Bad unentwegt für seine Originalität und Kreativität, und dann schmuggeln die Macher doch > Artikel lesen
A Field in England (2013) – Oder, die bizarre Poesie der Desertation
Ist es möglich ein Epos im kleinen Rahmen erzählen? Es ist möglich und es birgt gerade in der Verknappung gar > Artikel lesen
Breaking Bad S05e11: Confessions – Geständnisse und Amokläufe
„What the hell happened to this country?“ fragt einer der Naziverbrecher mit denen Lydia nun zusammenarbeitet, kurz bevor er sich > Artikel lesen
Breaking Bad S05e10: Buried – Gedanken, Spoiler, Kinderkarusselle
Ein junger Mann liegt mit apathischem Blick auf einer Schaukel, die sich unentwegt dreht: Vielleicht wie der Lauf eines Revolvers > Artikel lesen
Only God Forgives: Ein offener Brief an Nicolas Winding Refn
Nein, lieber Herr Refn, wirkliche Freunde werden wir in diesem Leben wohl nicht mehr. Dabei will ich Ihnen nicht einmal > Artikel lesen
Breaking Bad S05e09: Blood Money – Gedanken, Spoiler, Crystal…
Hell yes! Ich unterbreche meinen – viel zu spät begonnenen Recap – der ersten vier Breaking Bad Staffeln, um an > Artikel lesen
Breaking Bad – Season 1: Recap
Heute beginnt die zweite Hälfte der fünften – und finalen – Staffel von Breaking Bad. Was 2008 als cleverer Hybrid > Artikel lesen
Die besten Filme 2012 – Frances Ha von Greta Gerwig und Noah Baumbach
Es gab ein – filmhistorisch betrachtet relativ kleines – Zeitfenster, in dem schwarzweiße Bilder so etwas wie ein Aushängeschild des > Artikel lesen
Kurzrezensionen (2012er Recap III): Drive, Keyhole, Django Unchained, Cosmopolis
Joa… weiter gehts mit der Aufarbeitung des Kinojahres 2012: Die folgenden Reviews möchte ich dann mal unter dem Banner zusammenfassen: > Artikel lesen
Kurzrezensionen: Stoker, Lore, Ginger & Rosa, Vielleicht lieber morgen
Mal wieder ein kleiner Überschlag an Filmen, die ich in den letzten Tagen, Wochen, Monaten gesehen habe. Was die vier > Artikel lesen
Kurzrezensionen (2012er Recap): Prometheus, Monsieur Lazhar, Iron Sky, The Hobbit
Spät dran und mit einigem Abstand – der einen (*hust) objektiveren Blick zulässt – will ich dann doch noch Kurzrezensionen > Artikel lesen
High Frame Rate – Gimmick oder Zukunft der Bildtechnik?
Vor drei Jahren habe ich hier zwei Artikel veröffentlicht, in denen ich mich mit der 3D-Technik auseinandergesetzt habe, die Dank > Artikel lesen
Kommt Twin Peaks Staffel 3?
Die beste Nachricht – oder besser gesagt das beste Gerücht – zum Jahresbeginn kommt aus der amerikanischen TV-Serienlandschaft. Wie ich > Artikel lesen
South Park Season 16 – First Half Recap
Wenn du Donnerstags voller Vorfreude southpark.de aufrufst und enttäuscht feststellen musst, dass immer noch die Episode von letzter Woche als > Artikel lesen
Kurzerezensionen (2012er Recap IV): Cabin in the Woods, Looper, Twixt, John dies at the end
Material für den nächsten Filmabend zu Hause… und für die Nerd-Fraktion. Die folgenden Rezensionen kümmern sich ein wenig, wenn auch > Artikel lesen
Rezension zu The Dark Knight Rises
Wenn es einen Sommerkino-Hype gibt, der diesen Namen wirklich verdient, dann ist es der dritte und abschließende Teil von Christopher > Artikel lesen
Kurzrezensionen (2012er Recap II): Cloud Atlas, Life of Pi, Beasts of the Southern Wild
Auch wenn 2013 mittlerweile schon ziemlich fortgeschritten ist, habe ich mit dem letzten Filmjahr immer noch nicht ganz abgeschlossen. Aber > Artikel lesen
Großartige TV-Unterhaltung: Der Tatortreiniger
Machen wir uns nichts vor: Die deutsche TV-Comedylandschaft liegt nicht nur brach, sie hat das im Prinzip schon immer getan. > Artikel lesen
Schluss mit lustig! – Rezension zur fünften Stromberg-Staffel
Das ging dann alles doch schneller als vermutet. Im Überschwang der Vorfreude habe ich mir letzte Woche die Limited Pop-Up > Artikel lesen
Meta-,- Meta-, Messerstecher – Rezension zu Scream 4
Es ist schon eine Crux mit den lange Zeit nach den Originalen nachgeschobenen Fortsetzungen… Und gerade in den letzten Kinojahren > Artikel lesen
South Park: Season 15 – Was bisher geschah…
Die schönste Zeit des Jahres steht kurz bevor. Am 27. April 2011 startet die 15. South Park Staffel, kurz nachdem > Artikel lesen
Oscar Nominierungen 2011 – Der immer wieder überraschende Traditionalismus der Academy
And the Winner is…. wird sich zeigen. Wie jedes Jahr liefern aber bereits die Nominierungen (und noch mehr die Nicht-Nominierungen) > Artikel lesen
3D-Kino – Zukunft oder Eintagsfliege? – Teil 2
In Teil 1 habe ich mich mit den Apologeten und Kritikern der neuen Technik auseinandergesetzt und einen Blick auf die > Artikel lesen
3D-Kino – Zukunft oder Eintagsfliege? – Ein Kommentar in zwei Teilen
Zu den Problemen des 3D-Effekts beim Blockbuster Avatar habe ich mich ja bereits in der Rezension zu dem Kassenmagneten geäußert. > Artikel lesen
Inception von Chris Nolan: Träume Kino, träume!
Eigentlich finde ich es ja immer ziemlich blöd, wenn ein Rezensent eine Kritik damit beginnt, dass er nicht weiß, wie > Artikel lesen
201 – Happy Birthday South Park
Eigentlich wäre es schon vor sieben Tagen an der Zeit gewesen. Aber da die zweihundertste Ausgabe der anarchischen Trickserie „South > Artikel lesen
Kultfilme, volle Fahrt voraus?
Auch 2010 hoffen die Produzenten und Filmstudios mit ganz speziellen Nischen-Filmen wieder eine Menge Staub aufzuwirbeln. Ob mit überzeichneter Gewalt, > Artikel lesen